Klosterwache Schwingenstein

Aus Zwiegelichter
Wechseln zu: Navigation, Suche

Aufgaben der Klosterwache[Bearbeiten]

Interne Aufgaben

Die Aufgaben der Klosterwache

Die grundsätzliche Aufgabe der Klosterwache ist der Schutz des Klosters. Vorrangig wird von der Klosterwache erwartet, dass der heilige Baum des Lichts, sowie weitere
Artefakte und darin befindliche Heiligtümer vor schadhaften Einflüssen beschützt werden. Dies hat die oberste Priorität.

Die weiterführende Funktion der Klosterwache ist es, der Geweihtenschaft Schutz und Geleit, sowie Unterstützung zu bieten, wo sie angefragt und gewünscht wird.

Im Kriegsfall gilt die erste Aufmerksamkeit dem Schutz des Klosters, die zweite der Bewohner des Klosters, in dritter die Unterstützung des Herzogtums.

Neben der Tätigkeit als Wächter, ist es auch möglich seine Dienste in der Heilstube des Klosters zu erbringen und zur Verfügung zu stellen.

Verpflichtende Unterrichtseinheiten:

Leibwächterschulung & Prüfung beim Regiment
Erste Hilfe im Feld durch einen Heiler der klösterlichen Heilstube
Einweisung in den Klosterwachdienst (Was zu beachten ist) durch einen Klosterwächter
Verhaltenskodex durch einen Klosterwächter oder Andere
Nachstehende Glaubensunterrichte durch die Geweihten des Klosters:
- Die Tugenden Temoras
- Die Kinder Temoras

Freiwillige Unterrichtseinheiten:

Kampfübungen durch einen Klosterwächter oder Andere
Glaubensunterrichte durch die Geweihten des Klosters

Zusammenarbeit mit dem Lichtenthaler Regiment

Vereinbarungen zwischen dem Lichtenthaler Regiment und der Leitung der Klosterwachen des Klosters zu Schwingenstein

Zwischen der Oberst Helisande von Gipfelsturm und dem Klosterwächter in leitender Funktion Lucien Mareaux wurden am 18. Goldblatt 260 die
folgenden verbindlichen Verbeinbarungen getroffen:

1. Aufgabenbereich
Die Klosterwachen und die Anwärter der Klosterwache dienen der Sicherheit des Klosters. Auf dem gesamten Klostergelände üben sie im Auftrag der
Geweihtenschaft das Hausrecht aus.
Die Mitglieder der Klosterwache beschützen und begleiten Geweihte außerhalb des Klosters und sorgen für deren Sicherheit.

2. Dienstbereitschaft
Die Klosterwachen und die Anwärter der Klosterwachen befinden sich dann im Dienst, wenn sie die Farben des Klosters tragen und die entsprechenden
Rangabzeichen.

2.1 Als Leibwache innerhalb der befestigten Städte sollten vordringlich Klosterwächter mit Leibwächterlinzenz eingesetzt werden.
2.2 Leibwachen stehen Geweihten ab dem Weihegrad des Diakons aufwärts zu.
2.3 Ein Leibwächter hat das außerordentliche Rüstrecht im direkten Zusammenhang mit dem Schutz seines Schutzbefohlenen oder während eines Auftrages der
damit nachweislich in Zusammenhang steht.
2.4 Die Anzahl an gerüsteten Wachen pro Geweihtem ist einem sittlich vertretbaren Rahmen zu halten.

3. Ausbildung seitens des Regimentes
Zur Vereinheitlichung des Vorgehens im Reich und zur Abstimmung der unterschiedlichen Körperschaften untereinander wurden folgende Ausbildungsangebote
besprochen und sollen zeitnah umgesetzt werden.

3.1 Leibwächterschulung
Zur Leibwächterschulung werden nur Bürger des Herzogtums Lichtenthal zugelassen.

a) Reichskunde und Aufbau des Reiches als ständische Gesellschaft
b) Allgemeine Reichsetikette
c) Rechte und Pflichte des Leibwächters mit praktischen Übungen zur Eskorte und Sicherung

3.2 Bedingungen für die Vergabe der Leibwächterlizenz
a) Bestehen der praktischen Leibwächterprüfung unter Einbindung der Geweihten
b) Bestehen der theoretischen Leibwächterprüfung

Optional werden die Klosterwächter und Anwärter der Klosterwache seitens des Regimentes zu folgenden Unterrichten eingeladen:

3.3 Durchführung einer Verhaftung

3.4 Umgang mit Gefangenen

3.5 Teilnahme an Kampfübungen

Die Klosterwache bietet ebenfalls Unterrichte für Regimentler an, die vorranging die speziellen Vorgehensweisen beim Begleiten von Geweihten zum Thema haben.

4. Notfallkompetenz
In Notfällen hat die Klosterwache das Recht und die Pflicht gerüstet bis zum Regimentskastell zu eilen um dort Alarm zu geben oder Amtshilfe zu ersuchen.
Ebenso führt die Klosterwache innerhalb des Klostergeländes und bei Gefahr im Verzug auch in Schwingenstein Verhaftungen durch.

5. Informationsfluss

Regiment und Klosterwache verpflichten sich zur gegenseitigen Information über laufende Verfahren, Vorhaben, Unternehmungen und kritische Vorfälle.

Akten der Klosterwächter und -Anwärter[Bearbeiten]


Akte Andra Amaryll
Akte Lucien Mareaux
Akte Nathelia Salberg
Akte Shalaryl Di'naru


Akten der Kosterheilstube[Bearbeiten]


Akte Ellys Fuchsenohe
Akte II Lucien Mareaux
Akte II Nathelia Salberg
Akte Theaghan Graufels