Pakt der Freien Lameriasts

Aus Zwiegelichter
Wechseln zu: Navigation, Suche

Der Pakt der Freien Lameriasts, ist ein neutrales Verteidigungsbündnis der auf Lameriast ansässigen Gilden und Gemeinschaften. Er soll verhindern, dass Lameriast durch ein inselfremdes Reich unterworfen oder von einer Glaubensgemeinschaft missioniert wird. Zweck ist es, auf Lameriast die Möglichkeit zu schaffen, sich den Göttern und ihren Kriegen zu entziehen.

Es handelt sich beim dem Pakt der Freien Lameriasts um ein reines Verteidigungsbündnis, die Paktpartner gehen keine Verpflichtung ein, sich untereinander friedlich zu verhalten und haben bisher auch keine Bestrebungen gezeigt, den gemeinsamen Pakt zu vertiefen, um eine zusammenhängende politische Macht zu werden.

Seine Entschlüsse trifft der Pakt der Freien Lameriasts im Paktrat, einer demokratischen Institution, in der jeder Partner genau eine, vollwertige Stimme hat.


Wortlaut

Wir, die Partner des Pakts der Freien, glauben an eine bessere Welt ohne die Kriege der Götter. Wir glauben, dass ein jeder von Geburt an das Recht hat, anhand seiner Kultur und seines Glaubens, selbst über seinen Weg zu bestimmen. Wir formen diesen Pakt um auf Lameriast die Möglichkeit zu schaffen, sich den Göttern und ihren Kriegen zu entziehen und in der Hoffnung dass unsere Überzeugung uns zusammen bringt, gegen jede äussere Bedrohung, die den Wunsch nach einer freien Insel zunichte macht.

Dieser Pakt ist als ein Zusammenschluss gegen die Unfreiheit der Götter und grossen Reiche zu sehen, er kann, muss aber nicht zu tiefer greifenden Bündnissen und gemeinsamen Aktivitäten führen. Der Pakt muss nicht als Friedensbündniss aller Partner angesehen werden, kann aber die Grundlage eines solchen Friedens schaffen.


  • Wir wollen uns entfernen von den Kriegen der Götter.
  • Wir wollen keinen Gott als unseren Herrn anerkennen.
  • Wir wollen keinen fremden oder gottesdienlichen Herrn über Lameriast herrschen lassen.
  • Wir wollen niemanden auf Lameriast willkommen heissen, der die Unfreiheit der Götter oder der grossen Reiche bringt.
  • Wie Brüder und Schwestern wollen wir zusammenstehen, wenn es gilt die Freiheit der Insel zu verteidigen, sei es gegen Feinde von Aussen oder Innen.

Denn wir sind die freien Bewohner einer freien Insel


Partner des Paktes

  • Akademie zu Schwert und Kunst
  • Burg Eisenwart
  • Clan Bunjam - Gründer des Paktes
  • Clan Hinrah - Gründer des Paktes
  • Gefährtinnen des Waldes - Gründer des Paktes


Gesinnung und Ausrichtung

Die im Pakt der der Freien Lameriasts miteinander verbundenen Partner unterscheiden sich in wesentlichen Zügen. Von den ehemals zum Lichtbund gehörenden Hinrah bis zur ehemals zum Schattenbund gehörenden Burg Eisenwart sind alle Gesinnungen vertreten. Gemeinsam haben die Partner des Paktes nur eines: Sie gehören keiner Kirchengemeinschaft mehr an und haben sich aus den Kriegen zwischen Licht und Schatten auf Gerimor zurückgezogen. Zwar gibt es teilweise noch Kämpfe zwischen den einzelnen Partnern des Paktes und den Parteien auf Gerimor, jedoch wird im Falle des Konfliktes auf Gerimor, keine der Paktparteien mehr Partei ergreifen und/oder sich dem Götterkrieg anschließen.

So kann man den Pakt der Freien Lameriasts getreulich als neutral bezeichnen, da die einzige Aufgabe des Paktes und damit auch die bisher einzige Quelle von Zusammenarbeit zwischen allen Paktpartnern die Verteidigung ihrer Insel und ihres unabhängigen Lebens ist.


Aufbau

Das Bestimmungsrecht im Pakt der Freien Lameriasts besitzt der Paktrat, in dem von jedem beteiligten Partner, genau ein Vertreter, mit genau einer, vollwertigen Stimme sitzt, mit der er sich an Abstimmungen beteiligen kann. Gemeinsam bestimmt der Paktrat über Aktivitäten des Paktes und erörtert politische Fragen. Er fungiert ebenso als Vermittlungsgremium zwischen den Partnern und oberster Gerichtshof Lameriasts.

Um im Falle einer Invasion Lameriasts schnell eine Entscheidung treffen zu können ob der Paktfall eingetreten ist oder nicht, stimmen in diesem Sonderfall nur die Gründer des Paktes untereinander ab und erklären ihre Entscheidung aus mindestens einer zweidrittel Mehrheit.


Geschichte

Ausgelöst durch mehrfache Übergriffe der grossen Reiche auf die Insel Lameriast, kamen deren Bewohner zu dem Schluss, dass es an der Zeit sei sich zusammen zu schließen um gemeinsam dieser Gefahr von Aussen und Innen zu trotzen. Leif Bunjam, Falk Hinrah und Xinthra von den Gefährtinnen arbeiteten gemeinsam einen Vertrag aus, den sie den anderen Gemeinschaften vorlegten. Sehr förderlich auf die Bildung des Paktes wirkte es sich aus, als kurz vor seiner Entstehung, die Burg Eisenwart mit den Mächten aus Rahal in Konflikt geriet und vom alatarischen Glauben exkommuniziert wurde. Der nun eingeschlagene Weg des Burgherren, machte es möglich dass sich auch die Burg am Pakt beteiligen konnte und so die Lücke in den Reihen der Paktpartner würde schließen können.

Am zehnten Schwalbenkunft des Jahres 250 war es dann so weit. Auf Lameriast, riefen die Clans Bunjam und Hinrah gemeinsam mit den Gefährtinnen des Waldes, den Pakt der Freien Lameriasts aus, woraufhin nur wenig später, die Akademie zu Schwert und Kunst, sowie die Burg Eisenwart ihren Beitritt verkündeten. Kurz darauf waren es die Akademie und die Burg, die die Wahlen in den Ortschaften Neuhaven und Wegend ausriefen, damit dort Vertreter gewählt werden könnten, um den Pakt zu unterstützen. Jedoch bewieß sich einmal mehr das Verlangen der Bewohner Lameriasts nach Unabhängigkeit, als die Wahlen ohne wirkliche Beteiligung scheiterten und die einfachen Bewohner das Angebot auf Ratssitze im Pakt der Freien Lameriasts ablehnten.